09.12.05 ADVENT-EVENT

Die Einladung zum Adventsevent tönt verlockend: Ein Nachtessen in einem umgebauten Bauernhaus im Aaretal, Rückschau auf die letzten 3 Special-Events Jahre mit noch nie gezeigten Dias, dazu Musik und Gelächter. Sofort bin ich von diesem Angebot überzeugt und melde mich an, wie auch 18 andere special people. Ob die hohe Teilnehmerzahl darauf zurückzuführen ist, dass das Essen nicht erwandert, erstrampelt oder erspielt werden muss, sei dahin gestellt. Rechtzeitig wird auch das Geheimnis gelüftet, an welchem Ort im Aaretal dieser Event stattfindet. Die Gemeinde Jaberg ist zwar klein, verfügt aber über einen gemütlichen Gemeindesaal, in dem nach und nach alle Gäste zum Apéro mit reichlich Pommes Chips eintreffen. Der Salzhaushalt der Teilnehmer ist demnach mehr als ausgeglichen.

Bald erscheint der Partyservice der Dorfmetzgerei Steffen, Belp, mit geheimnisvollen Wärmebehältern und Schalen. Der Duft verheisst ein feines Nachtessen und sobald die Deckel gelüftet werden kann sich jeder selbst davon überzeugen: Zürigschnätzlets, Kartoffelgratin, zwei Sorten Gemüse (!) und ein Salatbuffet (!!). Bei diesem tollen Angebot fällt es schwer, im Magen auch noch ein bisschen Platz für das Dessert zu reservieren. Sozusagen als Zwischengang werden die ersten Dias gezeigt.

Da ich Rolf meine Zensurtaktik verraten habe, (ich setze mich in die Nähe des Projektors und kann wenn nötig eingreifen und den Lichtstrahl unterbrechen) gibt es ein offizielles Vetorecht. Wer findet, dass er oder sie auf einem Bild nicht sehr vorteilhaft aussieht, weil zum Beispiel die Frisur trotz Dreiwettertaft nicht sitzt oder der Gesichtsausdruck müde scheint, kann verlangen, dass das Bild sofort von der Leinwand verschwindet. Von diesem Angebot wird einige male Gebrauch gemacht. Pech haben jene, die nicht anwesend sind. Beim Anblick der Bilder werden etliche Erinnerungen wach und es wird viel gelacht und diskutiert.

Pünktlich um 21.00 Uhr wird das Dessertbuffet eröffnet. Neben gebrannter Creme gibt es auch selbstgebackene Cakes und Sablés. Besten Dank an dieser Stelle den fleissigen Bäckerinnen. Frisch gestärkt nehmen wir die restlichen Dias in Angriff. Die Bilder der Events der letzten drei Jahre zeigen auf, wie abwechslungsreich das Programm gestaltet wurde und wie gemütlich die Events jeweils ausklingen, zum Beispiel mit einem feinen Käsefondue. Die Bilder und das Programm für das kommende Jahr machen Appetit auf mehr und so werden beim nächsten Dreijahresrückblick mit Sicherheit wieder bekannte Gesichter zu sehen sein.

Einmal mehr ein gelungener Event, herzlichen Dank an Ursula und Rolf.

Lie Burkhalter